Home Kontakt Impressum Login Mo - Fr: 8:30 - 18:30 Uhr | Sa: 8:30 - 13:00 Uhr
 
Aktuelles
Magazin
Service
Wir über uns
Mein Bereich
"Die Herz Apotheke Mitte"
Brunnenstr. 121
13355 Berlin
Tel.: 030-467777940
Fax: 030-4677779429
Rezept online einlösen
Rezept online einlösen

Kreuzallergien – Vorsicht

An Allergien wie Heuschnupfen oder Hausstauballergie zu leiden, kann die Betroffenen im Alltag stark beeinträchtigen. Noch einmal verstärken kann sich die Problematik durch die sogenannten Kreuzallergien. Darunter versteht man beispielsweise, dass manche Allergien gegen Pollen oder Gräser oft mit Allergien gegen bestimmte Lebensmittel einhergehen. Dieser Umstand hat seine Ursache in der Art, wie Allergien entstehen: Der Körper stuft einen eigentlich harmlosen Stoff als Gefahr ein und reagiert mit Abwehrmaßnahmen auf dieses Allergen. Manche Pollen, Gräser, Lebensmittel oder auch ganz andere Stoffe beinhalten ähnliche Allergene. Ein Beispiel dafür sind einige Pollensorten. Betroffene, die auf Haselpollen mit den typischen Symptomen des Heuschnupfens reagieren, sind häufig auch allergisch auf Nüsse oder Karotten, da hier ähnliche Allergene vorliegen. 

Wie genau äußert sich nun aber eine solche Kreuzallergie? Zwar können auch bei Allergien gegen Lebensmittel ähnliche Symptome wie bei Pollenallergien auftreten, also beispielsweise Schnupfen, doch die Allergene werden bei einer Lebensmittelallergie nicht über die Atemwege aufgenommen, sondern über den Mund. So kann es vorkommen, dass sich im Mund Bläschen bilden oder dass die Mundschleimhaut anschwillt. Auch Asthma kann ein Anzeichen für eine Kreuzallergie sein, ebenso wie Rötungen der Haut.

Diese Symptome müssen auch nicht bei jeder Person gleich stark sein oder bei einem Betroffenen zu jedem Zeitpunkt im gleichen Ausmaß vorkommen.

Allergische Reaktionen können grundsätzlich unterschiedlich stark ausfallen. So leiden auch Heuschnupfenpatienten nicht alle gleich unter der Abwehrreaktion des Körpers. Ähnlich verhält es sich mit den Kreuzallergien auch. Faktoren wie ein starker Pollenflug, Stress und Alkoholkonsum können Reaktionen auf die Kreuzallergene verstärken. Direkt nach Anstrengungen, zum Beispiel nach dem Sport, kann es auch vorkommen, dass der Körper stärker reagiert.

Bei Kreuzallergien gegen Lebensmittel kommt dazu, dass die Nahrungsmittel manchmal nur roh eine Reaktion auslösen oder dass bei Allergien gegen Obst wie zum Beispiel Äpfel nur bestimmte Sorten zu einer Reaktion führen. Bei Allergien gegen Lebensmittel kann es also schon helfen, diese zu kochen oder anders durchzugaren.

Zunächst gilt es aber, eine Kreuzallergie überhaupt festzustellen. Einen ersten Anhaltspunkt können Tabellen liefern, die auflisten, welche Allergien häufig in Kombination auftreten. Bei einer Allergie gegen Naturlatex sind zum Beispiel Mango, Tomate, Sellerie und einige weitere Obst- und Gemüsesorten wahrscheinliche Kandidaten. Eine Allergie gegen Nektarinen, Haselnüsse, Äpfel, Soja und weitere Lebensmittel kommt oft bei Heuschnupfenpatienten vor, die gegen Baumpollen allergisch sind. Wer allergisch auf die Pollen von Gräsern reagiert, kann auch auf Mehl oder Tomaten reagieren und eine Allergie gegen Hausstaubmilben bringt häufig allergische Reaktionen auf Schalentiere mit sich. Das sind einige Beispiele für häufig auftretende Kreuzallergien und bei Weitem keine vollständige Liste. Hier kann aber in jedem Fall der Hausarzt Auskunft geben, gegen welche Nahrungsmittel oder andere Stoffe bei einer Allergie möglicherweise eine Kreuzallergie besteht.

Bemerkt man nun bei sich selbst Reaktionen nach dem Genuss von Lebensmitteln, ist es sinnvoll, diese zu notieren. Welche Lebensmittel hat man gegessen, hat der Körper gerade Symptome einer bereits bekannten Allergie gezeigt, hat man das Nahrungsmittel roh verzehrt oder nicht und welche Symptome sind aufgetreten – diese Punkte können für den Arzt erste Hinweise liefern, eine sichere Diagnose lässt sich dann per Allergietest stellen.

Liegen Kreuzallergien vor, bedeutet das jedoch nicht zwangsläufig den kompletten Verzicht auf ein Nahrungsmittel. Das bereits genannte Durchgaren oder das Ausweichen auf verträgliche Sorten kann bereits helfen.

Unter Heuschnupfen oder anderen Allergien zu leiden, bedeutet auch nicht, dass in jedem Fall eine Kreuzallergie auftreten muss. Nachdem die Allergie festgestellt wurde, kann man sich daher zwar darüber informieren, welche Kreuzallergien vorkommen können, und hier etwas vorsichtig sein. Es ist aber nicht notwendig, Lebensmittel nun völlig zu meiden oder seine Ernährung umzustellen, wenn noch gar keine Anzeichen einer Kreuzallergie aufgetreten sind. Auch gibt es bei einigen Allergien, vor allem bei Baumpollen, eine ganze Menge an Lebensmitteln, bei denen unter Umständen eine Kreuzallergie auftreten kann. Das heißt nun aber nicht, dass man auf alle diese Nahrungsmittel reagieren muss. Möglicherweise kommt es auch nur bei einem einzigen dieser Lebensmittel zu einer Reaktion, wenn überhaupt eine Kreuzallergie auftritt.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
weiterempfehlen drucken
Häufige Blähungen – ein lästiges Symptom
Häufige Blähungen – ein lästiges Symptom


Dellwarzen – Mitbringsel aus dem Freibad
Dellwarzen – Mitbringsel aus dem Freibad


Senioren benötigen mehr Eiweiß
Senioren benötigen mehr Eiweiß


Durch das Stillen senken Mütter ihr Diabetes-Risiko
Durch das Stillen senken Mütter ihr Diabetes-Risiko


Durchblutungsstörungen: Gefahr im Verzug
Durchblutungsstörungen: Gefahr im Verzug


Impressum / Datenschutz